Sicherheit

Sicherheit hat für uns oberste Priorität und ist absolut unabdingbar. Das Wichtigste an unseren Reisen ist, dass Sie gesund und wohlbehalten unterwegs sind. Deshalb gibt es bei uns in punkto Sicherheit keine Kompromisse. Alle unsere Busse gehen weit über die gesetzlich geforderten Sicherheitsansprüche hinaus. Um diesen Standard auf all unseren Reisen garantieren zu können, arbeiten wir bei der Wartung und Reparatur unserer Fahrzeuge ausschließlich mit ausgewählten und langjährig autorisierten Fachwerkstätten zusammen. Wir halten die Lenk und Ruhezeiten unserer Fahrer zu jeder Zeit ein.

 Bussicherheit

Der Reisebus ist und bleibt das sicherste und vertrauenswürdigste Verkehrsmittel. Die sehr hohen technischen und rechtlichen Sicherheitsstandards im Bustourismus helfen, das Unfallrisiko mit Reisebussen so gering wie möglich zu halten.

Zur entspannten und sicheren Busreise zählt ein erfahrener und gut geschulter Fahrer. Das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG), das auf der Richtlinie 2003/59/EG basiert, regelt die Aus- und Weiterbildung von Berufskraftfahrern. Die vorrangigen Ziele dieser Weiterbildung (alle 5 Jahre) sind die Erhöhung der Verkehrssicherheit im Straßenverkehr sowie die Verbesserung der wirtschaftlichen Fahrweise der Berufskraftfahrer. Busfahrer absolvieren ähnlich wie Piloten ausgereifte und bewährte Fahrsicherheitstrainings, um im Fahralltag und in Ausnahmesituationen sicher und routiniert agieren und reagieren zu können. Busfahrer werden regelmäßig untersucht und auf ihre Fahrtüchtigkeit hin geprüft.

 

Unsere Fernreisebusse haben folgende Sicherheitsausstattung:

      • Abstandsregeltempomat (Active Brake Assist, ABA)*
      • Brandmeldeanlagen (Motorraum, Kofferraum)*
      • Zusatzbremsanlage (Retarder)
      • Bremskraftunterstützung und ABS
      • Überrollbügel in der Konstruktion des Busses
      • Navigationssystem zur Entlastung der Fahrer
      • Klimaanlage (auch am Fahrerplatz)

*Zusatzausstattung ab Bj. 2010

 

Unsere Busse werden neben der jährlichen Hauptuntersuchung und zusätzlich 90-tägig durch den TÜV oder DEKRA auf ihre Verkehrssicherheit überprüft (die Plakette der letzten Sicherheitsüberprüfung ist am Heck jedes Busses gut sichtbar angebracht)

 

Unsere Fahrer...

      • zeichnen sich durch ein defensives Fahrverhalten aus
      • werden nach strengen Richtlinien weitergebildet und geschult 
      • müssen sich nach gesetzlichen Vorgaben einer regelmäßigen medizinischen Untersuchung bzgl. Ihrer Fahrtüchtigkeit unterziehen 
      • kennen die besonderen Anforderungen einer Busreise. Da wir nicht im Schulbus- oder Linienverkehr aktiv sind, sind unsere Fahrer erfahren im Umgang mit Ihren Reisegästen!
      • halten die gesetzlich vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten unbedingt ein
      • werden laufend von unserer Busdisposition kontrolliert, z.B. mittels Fahrereinsatzplan und Qualitätsbeurteilung durch unsere Kunden
      • führen Fahrerwechsel bei längeren Fahrten durch. Dies wird bereits bei der Planung der Reise berücksichtigt
      • schlafen nicht in der Fahrerkabine des Busses. Unsere Fahrer schlafen zu Hause oder im Hotel.

 

Auch der Reisegast selbst kann zu einer sicheren Reise beitragen:

      • In unseren Bussen, die alle mit Gurten ausgestattet sind, herrscht für Reisende Anschnallpflicht. Den Sicherheitsanweisungen der Busfahrer ist stets Folge zu leisten.
      • Die Rettungswege in Bussen dürfen nicht mit sperrigen Gegenständen zugestellt werden. Größere Gepäckstücke bzw. Einkaufssouvenirs gehören immer in die Gepäckfächer unter dem Bus.

 

 

Vertrauen ist das höchste Gut in Sachen Sicherheit. Ihrem Vertrauen möchten wir jederzeit gerecht werden und stehen gerne für weitere Fragen zur Verfügung. Auch unser Fahrer und unsere Begleitperson beantworten gerne Ihre Fragen!